Kraftmessdose

BROSA Kraftmessdosen halten dank hochfestem Edelstahl und einem FE-basierten Design höchsten Belastungen stand. Selbst bei stärkster Beanspruchung ist die Lebensdauer der kompakten Sensoren durch die Überlastungsfähigkeit bis zum dreifachen des Messbereichs extrem hoch. Einsätze unter schwierigsten Umweltbedingungen sind für BROSA Kraftmessdosen durch bewährte DMS-Technik und ausgereifte Verstärker mit zuverlässigen und exakten Messergebnissen dauerhaft möglich.

Es gibt unterschiedlichste Anwendungen, in denen unsere Kraftmessdose zum Einsatz kommt. Hier nur ein paar Beispiele:

  • Objektverwiegung
  • Fertigungsstraßen
  • Prüfanlagen
  • Drehmomentstützen

Standardmäßig weisen unsere Kraftmessdosen, neben einem kundenspezifischen Design, noch weitere Merkmale auf:

  • Integrierter Verstärker (4-20mA, CANopen, optional CANopen Safety, PROFINET, optional PROFINET PROFIsafe)
  • Hohe Überlastfähigkeit
  • Dauerfeste Auslegung
  • Temperaturkompensiert von -40...+80°C
  • Hohe EMV-Festigkeit von 200V/m
  • Kein Nullpunktdrift d.h. kein Nachkalibrieren erforderlich
  • Konstante Genauigkeit über den gesamten Temperaturbereich
  • Auslegung für Zug- und / oder Druckkräfte
  • Grenzlast 150% und Bruchlast 300% der Nennlast
  • Sicherheitseinstufung PL c / SIL 1
  • Schutzklasse IP66 / IP67 nach DIN EN 60529
  • Kalibrierung in nachgebildeter Einbausituation inkl. Prüfprotokoll

Optional bieten unsere Sensoren aber auch folgende Vorteile:

  • Erhöhte Grenz- und Bruchlast, z.B. 300 / 500 %
  • Temperaturkompensiert bis +160°C
  • Störungsunempfindlich gegen Magnetfeld bis 300 mT
  • Redundante Ausführung
  • Performance Level d (e) gemäß ISO 13849
  • SIL 2 (SIL3) gemäß IEC 61508
  • ATEX Ex i / Ex d
  • IECEx-Zertifikation
  • Schutzklasse IP69
  • Externe Verstärker
  • Kundenspezifische Anschlüsse (Kabel und Stecker)